Cyberschutz

Was sind Cyber-Risiken?

Cyber-Risiken gehören in unserer von Daten und Informationssystemen überfluteten Welt zum Alltag. Jedes Unternehmen, das auf Rechnern, Servern oder online mit elektronischen Daten zu tun hat, ist mit diesen Risiken konfrontiert. Die Risiken weiten sich immer mehr aus und werden komplexer.

Was ist versichert?

Cyber-Risk kann dazu beitragen, nicht nur die potenziellen finanziellen Auswirkungen von Datenlecks, Datenverlusten oder Verstößen gegen den Datenschutz zu mindern, es kann auch helfen, mögliche Imageschäden und IT-Konsequenzen zu reduzieren, da es neben einer herausragenden Versicherungsdeckung auch den Zugang zu professionellen Beratungsdiensten sichert. Folgende Bereiche sind unter anderem versichert:

  • Daten-Haftpflicht
    Schutz gegen die finanziellen Folgen bei Verlust oder Veruntreuung von Kunden- oder Mitarbeiterdaten
  • Krisenmanagement nach einer Datensicherheitsverletzung

Zugriff auf Cyber-Krisenreaktionsspezialisten, wie IT-Fachleute, IT-Rechtsanwälte, PR-Berater.

  • Forensische Untersuchungen
  • Benachrichtigungskosten
  • Überwachungskoten
  • Kosten für die Wiederherstellung der Reputation
  • Behördliche Ermittlungsverfahren

Kosten und Ausgaben aufgrund von Nachforschungen einer Datenschutzbehörde

  • Datenwiederherstellung nach einer Datensicherheitsverletzung
  • Netzwerk-/Betriebsunterbrechung – versichert sind Ertragsausfallschäden infolge einer maßgeblichen Unterbrechung Ihres Netzwerkes nach einer DOS-Attacke (Denial-of-Service) oder einer Sicherheitsverletzung

Schadenbeispiele

  1. Drittschaden – Datendiebstahl nach Hackerangriff

Hackern gelingt es, das IT-Netz Ihres Unternehmens zu infiltrieren. Über mehrere Monate erhalten diese so unbemerkt Zugang zu streng gesicherten Daten (Bank- und Kontenverbindungen). In dieser Zeit entwenden diese eine erhebliche Anzahl von Kundendaten, komplett mit Adressen, Bankverbindungen, Kreditkarten- und Kontonummern.

Schadenshöhe in Summe:          rund 750.000 EUR

  1. Diebstahl eines Laptops

Beim Diebstahl eines Firmenlaptops werden Ihre Datensätzen entwendet. Der Schaden beinhaltet neben erheblichen Aufwendungen für Rechtsberatung und Informationsverpflichtungen auch Forensik- und Kreditüberwachungsleistungen

Schadenshöhe in Summe:          rund 105.000 EUR

  1. Datendiebstahl/ Eigenschaden

Unbefugte als auch Mitarbeiter greifen auf das Datensystem Ihres Unternehmens zu und stehlen Kundendaten. Ihnen entstehen Kosten und ein hoher Aufwand für den Ersatz von computergespeicherten Daten und Programmen. So müssen insbesondere neue Nutzerkonten für die betroffenen Dritten eingerichtet werden.

Durch einen Einsatz von Spyware gehen tausende elektronische Datensätze Ihres Unternehmens verloren. Dieser Vorfall kann zu existenzbedrohenden Vermögenseinbußen führen.

Detaillierte Schadenshöhe:

10.000 EUR           für Reputationskosten

120.000 EUR           Schaden durch die eigene Betriebsunterbrechung

250.000 EUR           Kosten für die Kunden-Information über den Datenverlust

20.000 EUR           Kosten während des behördlichen Datenschutzverfahrens

145.000 EUR           für die Datenrettung

150.000 EUR           Ansprüche Dritter aufgrund Datenverlust und –missbrauch

       695.000 EUR           Gesamtschaden

Krisenmanagement durch spezialisiertes Beratungsunternehmen

Über eine 24h-Hotline (+49 (0)30 533 289 555) hat das Unternehmen sofort Zugriff auf HiSolutions, einen der führenden Anbieter für Informationssicherheit. IT-Forensiker können sofort den Umfang des Schadens feststellen und eine Wiederherstellung der Systeme und der Daten veranlassen. Ein erfahrenes Krisenberatungsteam unterstützt den Kunden parallel bei der Handhabung und Kommunikation der Krise. Die anfallenden Kosten sowie Kosten für Systemverbesserungen werden übernommen. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose einen und individuellen Cyber-Krisenplan und ein Cyber-Training für Ihre Mitarbeiter.

By | 2018-05-24T15:08:26+00:00 Oktober 23rd, 2017|cyberschutz|0 Comments

About the Author: