MiLoG

Der gesetzliche Rahmen

Seit dem 1. Januar 2015 ist der Mindestlohn in Deutschland gesetzlich geregelt. Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Zahlung eines Mindestlohns in Höhe von 8,50 EUR (brutto) je Zeitstunde – in allen Branchen und unabhängig von der Staatsangehörigkeit, wenn er in Deutschland arbeitet

Anforderungen an Unternehmen

  • Detaillierte Arbeitszeiterfassung
  • Umfangreiche Dokumentationspflicht
  • Eindeutige Abgrenzung von Arbeitszeiten, Ruhezeiten, Wartezeiten, Bereitschaftszeiten
  • Sorgfältige Führung der Arbeitszeitkonten
  • Keine Zahlung von Pauschallöhnen unterhalb des Mindestlohns (dies gilt auch für Mini-Jobber (EUR 450-Job) und Teilzeitkräfte)

Mögliche Gefahren für Unternehmen bei Verstößen gegen das MiLoG:

  • Lohnnachforderungen
  • Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren mit bis zu 500.000 EUR Geldbuße
  • Verwaltungsverfahren wegen des Ausschlusses von der Vergabe von öffentlichen Aufträgen oder dem Entzug der Gewerbeerlaubnis
  • Nachforderungen der Sozialkassen z.B. im Baubereich

Versicherungstechnische Lösungen

  • Über die Forderungsausfallversicherung besteht Versicherungsschutz gegen zivilrechtliche Haftungsansprüche, die sich aus dem deutschen Mindestlohngesetz (MiLoG) ergeben können. R+V ersetzt Forderungen gegen unmittelbare Auftragnehmer bzw. beauftragte Nachunternehmer.
  • die Vertrauensschadenversicherung ersetzt dem Versicherungsnehmer auch Schäden an dessen Vermögen, wenn der Versicherungsnehmer in seiner Eigenschaft als Auftraggeber für den Differenzbetrag (Differenzlohn) zwischen tatsächlichem Entgelt und dem Mindestentgelt sowie auf Zahlung von Sozialkassenbeiträgen haftet.
  • die Kautionsversicherung sichert die Bürgschaft den Regressanspruch des Auftraggebers gegenüber seinem Auftragnehmer ab, falls er von einem Arbeitnehmer auf Zahlung des Mindestlohns nach dem Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns in Anspruch genommen wird.
  • die Rechtsschutzversicherung bieten wir die Absicherung im Rahmen von strafrechtlichen Ordnungswidrigkeiten
By | 2018-05-24T13:46:48+00:00 Oktober 23rd, 2017|pdlmilog|0 Comments

About the Author: